Familie & Geschichte

1344 wird der Horbacher Hof zum ersten Mal urkundlich als Lehnsgut des Stiftes Meschede erwähnt. Auch damals wurde Landwirtschaft betrieben und dadurch wichtige Lebensmittel für das Stift Meschede erzeugt.

 

Seit 1975 wurden die bestehenden Milchvieh- und Bullenställe nach und nach für die Puten- und Schweinemast umgebaut.

 

Heute leben wir, die Familie Heinemann, mit 3 Generationen auf dem Horbacher Hof. Somit folgen wir der langen Tradition des Hofes und betreiben weiterhin aktive Landwirtschaft als Familienbetrieb mit festangestellten Mitarbeiten.

 

Karl-Johannes Heinemann setzt als staatl. geprüfter Landwirt all sein Können und Wissen rund um die Landwirtschaft in seinem elterlichen Betrieb ein, so wie es schon Generationen vor ihm getan haben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Karl-Johannes Heinemann