Biogasanlage

Seit 2005 haben wir auf unserem Hof eine Biogasanlage mit 612 KW.

Diese produziert durch die Vergärung von Putenmist und Silomais das „Biogas“. Drei BHKWs (Blockheizkraftwerke) erzeugen anschließend aus dem methanhaltigen Gas Wärme und Strom. Als Nebenprodukt fällt das Gärsubstrat an.

 

Mit der erzeugten Wärme beheizen wir unsere angrenzenden Kükenställe, die eine konstante Stalltemperatur von 36 °C benötigen. Der Strom wird verkauft und in das öffentliche Netz eingespeist. Das Gärsubstrat wird auf die Acker- und Weihnachtsbaumflächen als Dünger ausgebracht.

 

Eine Biogasanlage ist ein komplexes System. Wir beschreiben hier nur kurz das Verfahren. Wenn Sie nähere Informationen zu dem technischen und chemischen Produktionsablauf einer Biogasanlage erfahren möchten, können Sie dies gerne auf der Seite von 2G Energietechnik nachlesen. Den entsprechenden Link finden Sie oben im Menü unter „Links“.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Karl-Johannes Heinemann